Unwetter und stromlos – Zusammenfassung der Einsätze vom 25. Juni 2016


Am Abend des 25. Juni 2016 wurden wir, kurz nach Eintreffen einer Unwetterfront, zu einem Sturmschaden alarmiert. Ein ca. 80cm im Durchmesser habender Baum hielt dem Sturmböen nicht stand und stürzte unter lautem Krachen über die Unterholzer Straße. Kurz darauf waren wir schon bei strömenden Regen mit den Aufräumungsarbeiten beschäftigt – nach gut einer Stunde konnte die Straße wieder freigegeben werden.

Nach dem Einrücken heulte wieder die Sirene – eine Anrainerin bemerkte einen hellen Feuerschein am Ortsverteiltransformator im Ortsteil Hausleiten und alarmierte die FFF. Bei der Anfahrt wurde bereits schwerer Atemschutz vorgenommen – daher konnte unmittelbar nach eintreffen der Einsatzkräfte am Einsatzort sofort mit den Löscharbeiten begonnen werden. Jedoch konnte erst „Brand aus“ nach Stromabschaltung der Zuleitung zum Transformator gegeben werden. Daraufhin waren zahlreiche Haushalte der Ortschaften Hausleiten, Kirchstetten und Freiling stromlos – und das für Stunden.

Auch unser Feuerwehrhaus war vom Stromausfall betroffen – somit entschieden wir, die wichtigsten Systeme, wie Alarmierung, Funk und Einsatzzentrale über Notstromgenerator zu versorgen! 2 Kameraden meldeten sich freiwillig, um den Generator im Bedarfsfall zu betanken und somit am Laufen zu erhalten. Durch den raschen Einsatz der EnergieAG konnte jedoch diese Bereitschaft um 00:40 des 26. Juni wieder aufgehoben werden.

An dieser Stelle Dank und Anerkennung an alle eingesetzten Kameraden für ihren Einsatz – super gemacht Leute!!