Einsatz „Brandverdacht“


Um 18:30 wurden beide Ofteringer Wehren zu einem Brandverdacht alarmiert, mit dem Hinweis dass es sich vermutlich um die Heizung handelt. Nach kurzer Erkundung wurde festgestellt, dass es sich um Wasserdampf handelt und kein weiteres Eingreifen der Einsatzkräfte erforderlich ist.
Um 19:50 bekamen wir allerdings erneut eine Alarmierung, worauf sich Rüst-Lösch Freiling nochmals zum Einsatzort begab, um den Ofen auszuräumen und das Heizmaterial abzulöschen, da ein technischer Defekt an der Heizung vorliegt.