Rüst-Lösch-Fahrzeug mit 2000L Wasser - Allradantrieb

Unser Rüstlöschfahrzeug mit 2000l Wasser - Allrad ist das Allrounderfahrzeug der FF Freiling.

Das RLF-A 2000 ist für Brandeinsätzte sowie technische Einsätze bestens gerüstet. Im Laufe der Jahre wurden die Geräteräume neu gestaltet und immer stückweise adaptiert, sodass es mittlerweile perfekt auf die Bedürfnisse in unserem Pflichtbereich zugeschnitten ist. Aufgrund dieser Umstände und der Vielzahl der taktischen Einsatzmöglichkeiten ist das RLF unser erstausrückendes Fahrzeug bei sämtlichen Einsätzen. Das Rüstlöschfahrzeug ist wie oben bereits erwähnt für nahezu alle technischen Einsätze gerüstet. Sei es der Verkehrsunfall, der Sturmschaden, die Personenrettung bzw. Türöffnung oder der Wasserschaden.
Diese Flexilibität machen folgende Geräte möglich:

  • Hydraulisches Rettungsgerät mit Schere + Spreitzer
  • Motorkettensäge inkl. Schnittschutzausrüstung
  • Rettungssäge (zum Öffnen von Dächern etc.)
  • Hochleistungslüfter
  • Stromgenerator 8kVA
  • Wassersauger
  • Türöffnungskoffer mit div. Equipment zur Tür-/Fensteröffnung
  • Hebekissen
  • Anzüge der Schutzstufe II (3 Stk.) für Schadstoffeinsätze
  • Spineboard 
  • uvm.

Das Rüstlöschfahrzeug führt aber auch eine große Anzahl an wasserführenden Amarturen mit:

  • B-Druckschläuche
  • C-Druckschläuche
  • Mehrzweckstrahlrohre für einen Löschangriff von außen
  • Hohlstrahlrohre für einen Löschangriff von innen
  • Schaumzumischer
  • Alkoholbeständiges AFFF-Schaummittel
  • Zwei Hochdruckabgänge für rasche Wasserabgabe, z.B. bei Feld- oder Abfallbränden

Die 2000l Wasser im hinteren Drittel des Fahrzeuges sind mittig in einem Tank versteckt. Das Wasser wird von einer Einbaupumpe NH-35 zu den einzelnen Wasserabgängen oder den Hochdruckhaspeln abgegeben. Alternativ kann das Wasser auch durch einen mobilen Wasserwerfer, welcher sich standardmäßig am Dach befindet, abgegeben werden. Der Allradantrieb ermöglicht es uns auch in etwas abgelegenere Einsatzgebiete vorzudringen, um auch dort rasche Hilfe zuleisten. Weitere Besonderheiten des Fahrzeugs ist die Seilwinde von Rotzler. Mit einer Zugkraft von 5to ist diese universell einsetzbar.

Am Dach sorgt ein ausfahrbarer Lichtmast für eine optimale Beleuchtung am Einsatzort. Neben dem Lichtmast am Dach befindet sich dort noch eine 2-teilige Schiebeleiter sowie eine Mehrzweckleiter. In der zusätzlichen Dachbox befindet sich noch Pölzmaterial sowie Equipment für den Schadstoffeinsatz. Gegen die Fahrtrichtung im Mannschaftsraum befinden sich drei Atemschutzgeräte. Der Atemschutztrupp kann sich daher bereits während der Anfahrt mit den Geräten sowie sämtlichen zusätzlichen Gerätschaften (Wärmebildkamera, Gasmessgerät, Funkgerät) ausrüsten. Am Einsatzort angekommen, kann dann sofort mit der Arbeit begonnen werden.

 RLF mit 2000l Wasser - Allrad 
 Funkrufname:  Rüst-Lösch Freiling
 Type:  Steyr 14S24 Lärmarm
 Antrieb:  240 PS, Diesel (Allrad)
 Zulässiges 
 Gesamtgewicht:
 14 to
 Baujahr:  1998
 Besatzung:  1:8
 Aufbau:  Rosenbauer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Solltest Du noch weitere Fragen zu diesem Fahrzeug haben, kannst Du uns gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kontaktieren!

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.