Jahresvollversammlung 2022

Nach 2-jähriger Pause fand erstmals wieder eine JVV statt

Nach über zwei Jahren, genauer gesagt 804 Tagen konnte die FF Freiling wieder einmal Bilanz über das vergangene Jahr ziehen. Doch nicht nur auf das Jahr 2021 wurde zurückgeblickt, sondern auch auf das Jahr 2020.

Wie sehr die Feuerwehr auch von solchen gesellschaftlichen Events lebt, zeigt sich an der hohen Teilnehmerzahl der Kamerad/innen. Nach der Zwangspause konnte HBI Buschek über 55 Personen aus Aktivmannschaft, Reserve & Jugend begrüßen. Zusätzlich konnten noch einige weitere Ehrengäste in Oftering begrüßt werden.

Nach der Begrüßung und dem Totengedenken an die verstorbenen Kameraden der FFF ging es in die bereits bewährte Interviewrunde. OBI Hummer führte hierbei die Verwaltung, die Ausbildungsverantwortlichen sowie das Jugendteam durch die spannenden Fragen.

Auch wenn der Feuerwehrbetrieb stark durch Corona beschränkt war so konnte doch eine eindrucksvolle Bilanz in allen Bereichen gezogen werden. Insgesamt wurden knappe 10.800 Stunden in den Jahren 2020+2021 von der Mannschaft geleistet. Einen großen Anteil daran hatte die Jugendmannschaft. Trotz Lockdowns traf man sich online und führte dort z.B. auch die Vorbereitung für den Wissenstest durch. 

Nachdem ebenso schon traditionellen Fotorückblick gab es nochmals Grund zur Freude: Eine Angelobung, 12 Beförderungen sowie ganze 14 Auszeichnungen konnten an diesem Abend abgelegt bzw. übergeben werden! Diese Zahlen bestätigen eindeutig das Engagement der FF Freiling auch in solchen schwierigen Zeiten wie den letzten beiden Jahren.

Nach dem offiziellen Teil wurde der Abend noch in bester Kameradschaft bei Speis & Trank genossen. 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.