Herbstübung 2019

"Brand Naturfreundehaus, mehrere Kinder vermisst", lautete die Übungsalarmierung zur Herbstübung 2019


Am Freitag, den 4. Oktober 2019, fand die järhliche Herbstübung statt.

Als Übungsobjekt konnten wir das Naturfreundehaus in Unterholz beüben. Annahme war, dass mehrere Kinder auf dem Dachboden sich mit Feuerzeugen spielten und somit dort einen Brand auslösten. 

Nach der Erkundung durch Übungseinsatzleiter HBM Braunsteiner Matthias wurde mit den verschieden Arbeiten gestartet:

Mittels einem Atemschutztrupp wurde der betroffene Bereich abgesucht und die Kinder lokalisiert. Alle noch gehfähigen Kids wurden über eine Leiter gerettet, ein Kind musste jedoch mittels Kran Freiling aus dem Dachgeschoss gehoben werden. Zeitgleich wurde von außen ein Löschangriff gestartet, um ein Übergreifen auf andere Häuser bzw. den Wald zu verhindern. Zusätzlich wurde eine Einsatzleitstelle sowie eine Atemschutzüberwachung aufgebaut und betrieben.

Als vom AS-Trupp der Befehl zum Starten der Überdruckbelüftung gekommen war, wurde kurzerhand unser Lüfter per Kran auf die benötigte Höhe angehoben.

Bevor es im Feuerwehrhaus eine kleine Stärkung gab, wurde zuerst die Übungsnachbesprechung durchgeführt, um eventuelle Verbesserungen für die Zukunft ansprechen zu können!

Die Übung wurde von OBI Hummer und AW Kallinger ausgearbeitet.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.