Übung: Atemschutz

Atemschutzübung verbunden mit Basic Training

Der Übungsdienstag am 30. Juni 2020 widmete sich dem Thema "Atemschutz".

Hierzu konnten insgesamt drei Trupps (bestehend aus jeweils drei Personen) die Basics bei einem Einsatz unter Atemschutz üben. 

Zu Beginn wurde sich wie bei einem Realeinsatz bei der AS-Sammelstelle abgemeldet. Diese überwacht dann quasi den Trupp und steht mit ihm in Kontakt. Anschließend musste ein Fenster zerstörungsfrei geöffnet werden, da es sich bei dem Übungsobjekt um unserer eigenes Feuerwehrhaus handelte. Im Ernstfall wird natürlich auf das Werkzeug für eine schonende Öffnung verzichtet, um so schnell wie möglich zur Personensuche bzw. Brandbekämpfung vordringen zu können. 

Im Objekt erhielten die Übungsteilnehmer dann Aufgaben wie z.B.: das Suchen und Retten einer Person, dargestellt durch eine Puppe. Auch Aufgaben, welche den Kopf und logisches Denken erforderten waren dabei.

Ausgearbeitet wurde die Übung durch BI Prantl Mario und HBM Miesbauer Jakob.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.