Hubsteiger in Stromleitung

"Kran in Stromleitung gestürzt" als Einsatzstichwort für das Aufheulen der Sirenen in Oftering


Beim Eintreffen an der Einsatzstelle bot sich ein anderes Bild:
Nicht ein Kran war in eine Stromleitung gestürzt, sondern ein Hubsteiger war bei Wartungsarbeiten in die Mittelspannungsleitung hochgefahren. Glücklicherweise befand sich der Arbeiter nicht im Arbeitskorb, welcher in die Stromleitung fuhr, sondern bediente den Hubsteiger vom Boden aus. Dennoch bekam der Arbeiter durch die direkte Steuerung am Hubsteiger einen Stromschlag ab, welcher ihn jedoch nicht lebensgefährlich verletzte.

Aufgaben der Feuerwehren waren Absperren der Gefahrenzone, Sicherstellen des Brandschutzes und die Erstversorgung des Verletzten. Zeitgleich wurde die Abschaltung der Leitung veranlasst. Nach der Versorgung durch einen Notarzt wurde der verletzte Mann in ein Krankenhaus eingeliefert.


Datum: 
17.10.2019

Uhrzeit: 18:07 - 18:58

Einsatzleiter:  BI Prantl Mario

Fahrzeuge:  RLF-A 2000, LFB-S, KDO, MTF

Weitere Einsatzkräfte:  Freiwillige Feuerwehr Oftering, Polizei, Rotes Kreuz, Notarzt, Energie AG

Weitere Medienberichte:  laumat.at

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.